UP Kibo S (EN B)

Den UP Kibo habe ich schon vor einigen Wochen am Startplatz am Tegelberg gesehen und fand sofort Gefallen an diesem optisch schönen Flügel. Leider war der Kibo in der Größe S noch nicht zertifiziert, so dass ich einige Wochen auf einen Testflug warten musste. Der Schirm wurde mir direkt von UP über die Flugschule Aktiv am Tegelberg zur Verfügung gestellt, an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank dafür!

Screenshot at Sep. 19 10-59-55

Meine beiden Berichte über die Testflüge mit dem Kibo findet man hier und hier.

Der Start:

Die komplett ummantelten Leinen sind sehr übersichtlich und lassen sich sehr leicht sortieren.
Hätte ich mal die Gebrauchsanleitung gelesen, dann hätte ich gelesen dass sich der Kibo am besten nur mit den inneren A-Leinen startet. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum diese farblich nochmal anders gekennzeichnet sind als die äußeren A-Leinen. Nun denn, beide Starts fand ich trotz der kleinen „Hufeisenbildung“ als sehr einfach, die Kappe hat keine große Überschießtendenz und kommt willig hoch.

Die Landung:

Beide Landungen mit dem Kibo habe ich bei Starkwind gemacht (in Böen >35km/h). Obwohl es den Schirm bisweilen ganz schön durchgeschüttelt hat, war er immer sehr einfach und präzise zu beherrschen. Die Landungen selbst waren sehr einfach und unkompliziert. Gerne hätte ich auch mal eine „ausgeflogene“ Landung probiert, aber wenn’s einen im Endanflug rückwärts treibt funktioniert das nicht so gut.

Die Bremsen:

Der Bremsdruck hat mir sehr gut gefallen, nicht ganz so leichtgängig wie bei meinem Swift, aber immer noch sehr sehr angenehm. Der Bremsweg ist für einen Mid-B-Schirm recht kurz und sehr präzise. Technische Manöver ließen sich sehr einfach fliegen und auch in der Thermik ließ sich der Schirm sehr fein justieren.

Das Fliegen:

Direkt nach dem Start habe ich schon gespürt, dass der Kibo und ich dicke Freunde werden können. Für einen Mid-B hat der Kibo einen ordentlichen Trim-Speed, das Handling ist leichtgängig und präzise und die Kappe gibt ausreichend Feedback so dass man leicht den Kern der Thermik trifft. Von meinem aktuellen Schirm einmal abgesehen, hat mir noch kein Schirm bislang soviel Spaß gemacht wie der Kibo. Der Schirm ist trotz der für einen Mid-B-Schirm recht großen Streckung (5.7) sehr vertrauenserweckend und fliegt sich sehr solide ohne langweilig zu wirken. Eine echt gelungene Konstruktion.

IMG_7540

Fazit:

Für einen Aufsteiger aus der A bzw Low-B Klasse kann ich nur einen Probeflug mit dem Kibo empfehlen. Der Schirm macht einfach nur Spaß und punktet mit einem sehr ausgewogenen Handling und einem sehr soliden Fluggefühl. Beim Thermikkurbeln musste zumindest ich mich nicht vor höher klassifizierten Schirmen verstecken, der Schirm hat auch bei engen Kurven wenig Tendenz zu graben und lässt sich aber auch mit wenig Schräglage wunderbar zirkeln. Das niedrige Gewicht von 4,4kg ist ebenfalls sehr attraktiv, insbesondere da der Kibo überhaupt nicht auf leicht „getrimmt“ zu sein scheint. Für mich reicht der Kibo in Sachen Performance nicht ganz an meinen aktuellen Schirm dran, aber die Marke UP hat sich mit diesem Schirm auch mir besonders empfohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.