13.09.2016 Tegelberg

Heute hab ich also wieder mein Glück versucht, gemeinsam mit Stefan wollte ich einen der letzten heißen Tage des Sommers nutzen, um mal wieder zum Baden zu fliegen. Zunächst einmal mussten wir uns etwas in Geduld üben, denn von Thermik war weit und breit nichts zu sehen.

Als sich dann die ersten halten konnten, haben wir uns auch startklar gemacht, der Startwind stand heute wunderbar an und der Kibo hat mich unproblematisch in die Luft gebracht. Hey, was für ein Wohlfühlschirm! Angenehmer, präziser Steuerdruck, stabile aber doch weiche Kappe und kinderleichtes Zirkeln in die Thermik. Vom ersten Moment in der Luft habe ich mich unter dem Kibo sowas von pudelwohl gefühlt!

Am Anfang ging’s noch ziemlich zäh, eine Weile hab ich mich an einem Nullschieber festkrallen müssen. Über dem Westgrat ging es dann schon ein bisschen höher, als ich dann zurück auf die Ostseite gewechselt bin, hab ich gleich die erste richtig heftige Thermik des Tages erwischt und bis an die Basis gekurbelt. Das geht ja gleich mal richtig gut mit dem Kibo, erster Flug und schon kann ich mir alle anderen Schirme von oben anschauen!

Als es beginnt um mich herum diesig zu werden, ist es Zeit für mich ans Baden zu denken, Höhe um zum Badeplatz zu fliegen hab ich jetzt mehr als ausreichend! Ich probier noch ein paar Manöver mit dem Kibo, Wingover, halb beschleunigen, Vollgas, Steilspirale.. das Schirmchen macht richtig Spaß!

IMG_0574

Mit jedem Meter Höhenverlust nimmt der Wind stark zu.. ich fliege mit dem Kibo gemütlich meine Höhe ab und beobachte, wie mein Groundspeed mit jeder Minute weniger wird. Am Schluss zeigt das Oudie noch 2km/h.. ich bin aber nicht ganz sicher in welche Richtung 🙂

Ich wende vorsichtig um in den Endanflug zu gelangen und lasse mich im leichten Lee der Bäume ein wenig durchschütteln, trotzdem vermittelt der Kibo ein schönes sattes Fluggefühl. Die Landung im Starkwind ist dann unproblematisch, auch wenn vorbeikommende Touristen mich fragen, ob ich eine Notlandung gemacht hätte. Nein, nein.. das ist alles schon so geplant!

IMG_0591

Kurze Zeit später landet auch Stefan, er versucht noch zu groundeln und wird fast von einer heftigen Böe ausgehebelt, dann doch lieber schnell ins Wasser.

Wir genießen die nasse Kühle und lassen uns anschließend von der warmen Herbstsonne trocknen. Was für ein wunderbarer Flugtag!

14368629_10154648321479410_8474320492431908288_n

Dieser Beitrag wurde unter Hausbergfliegen, Tests veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.