Runterflieger

Gleitschirm Blog

GK17 – Klein und fein!

| Keine Kommentare

Gerade mal 6 wetterfeste, angehende Piloten haben sich am Samstag in Oberstaufen getroffen um gemeinsam das Gleitschirmfliegen zu erschnuppern, bzw. zu erlernen. Ein heißer Tipp für andere Interessierte, im Spätherbst und Frühfrühling, sind unsere Kurse häufig recht klein, was oft zu einer tollen Gruppendynamik führt und in der auch wir Lehrer nochmal viel individueller auf den einzelnen Schüler eingehen können. Während wir in der ersten Stunde am Übungshang noch ein bisschen Nieselregen überstehen mussten, wurden die Bedingungen dann schlagartig so richtig gut! Trocken und vor allem ideale Windbedingungen von vorne sicherten uns einen rasanten Lernerfolg. 

Mit den Videos die wir am ersten Tag gemacht hatten, konnten wir die Schlechtwetterpause am zweiten Tag dazu nutzen, ausführlich und im Detail die Starttechnik jedes einzelnen Piloten zu analysieren und Verbesserungspotential zu entdecken, ein heutzutage unverzichtbares Werkzeug, da unsere Schüler sich selbst sehen und genau erkennen können, welche Dinge sie bereits gut beherrschen und woran sie noch ein bisschen arbeiten müssen. Unsere Hoffnung, am Nachmittag nochmal bei inzwischen trockenen Bedingungen ein paar Flüge machen zu können, wurde durch dichte Nebelschwanden an allen in Frage kommenden Übungshängen zunichte gemacht. Kurzerhand haben wir uns ins nächste Café umdisponiert und haben die Zeit genutzt, um ein wenig Theorieunterricht zu machen.

Ein Schnupperkursler hat sich spontan entschlossen, noch auf den kompletten Grundkurs aufzusatteln und wurde nicht enttäuscht. Montag war ein Bombentag an unserem Übungshang in Buchenegg, ein wunderbarer Wind von vorne und gleichbleibend gute Bedingungen ermöglichten lange Übungshangflüge, welche von unseren Kursteilnehmern laut bejubelt wurden, so macht Unterrichten Spaß! Den Tag haben wir dann bei einem gemeinsamen, zünftigen Abendessen ausklingen lassen. 

Der letzte Tag begann nochmals mit Videoanalyse und der restlichen noch anstehenden Theorie. Und natürlich sind wir dann nochmal raus gegangen an unseren Übungshang in Buchenegg, denn obwohl das “Klassenziel” von 15 Flügen schon erfüllt war, haben wir uns noch ein paar Extrarunden gegönnt. Die Bedingungen waren ein weiteres Mal so gut, dass sogar schon der erste Rückwärtsaufziehstart versucht und erfolgreich unternommen werden konnte!

Tolle 4 Tage mit einer kleinen, aber sehr feinen Truppe, ich habe viel Spaß mit Euch gehabt und freue mich schon, Euch bald wieder zu den nächsten Kursen bei der Paragliding Academy begrüßen zu dürfen. Danke für Euer Vertrauen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.