Runterflieger

Gleitschirm Blog

13.08.19 Tegelberg

| Keine Kommentare

Der Wetterbericht für heute klang eher nach Wohnungsgroßputz als nach Fliegen. Als die Wohnung dann auf Hochglanz poliert war, tropfte es plötzlich aus dem Küchenspülenabfluss.. frei nach dem Motto “irgendwas ist immer..”! Selbst ist die Frau, also den Abfluss in seine Einzelteile zerlegt und den Übeltäter, eine kaputte Dichtung, aufgespürt.

Jetzt hatte ich mir einen außerplanmäßigen Flug aber sowas von verdient! Dirk hatte zum Glück auch Zeit und Lust und so trafen wir uns um kurz nach eins an der Tegelbergbahn, die endlich mal nicht von Touristen belagert wurde – merke, auch schlechtes Wetter hat seine Vorteile!

Der Startplatz war leergefegt, der Wind stand optimal an Nordwest an, einzig die doch sehr dunklen Wolken ließen Zweifel am Wetterbericht aufkommen, der hatte schließlich trockenes Wetter vorher gesagt. Egal, besser sollte es im Laufe des Tages nicht werden, also nichts wie raus!

Den ersten Bart hab ich gleich mal verpasst, da ich erst meine Kamera richten musste.. Handschuhe raus, GoPro im Gehäuse wieder richtig rum gedreht, Handschuhe wieder an und schon war ich 80m tiefer.. egal, es ging zwar nirgendwo richtig hoch, dafür konnte man sich in den zarten Thermiken beliebig halten, ein wenig Feingefühl vorausgesetzt.

Nach einer halben Stunde fielen dann doch tatsächlich ein paar Tröpfchen vom Himmel, es war nicht ganz klar, ob da noch mehr kommen würde, also hab ich den Rest der Höhe abspiralt und bin brav zum Landeplatz geflogen.

Gute Entscheidung, die Basis sank merklich ab und wenig später, fing es dann auch schon richtig an zu regnen. Ein schöner, weil unerwarteter Flug, eigentlich hatten wir nicht mehr als einen Abgleiter erwartet. Und schön mal wieder mit Dirk unterwegs gewesen zu sein.

Morgen soll das Wetter endlich mal wieder richtig gut werden, ich freu mich schon! Ach ja.. und den Abfluss hab ich natürlich auch noch repariert!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.