Runterflieger

Gleitschirm Blog

03.07.19 Chabre

| Keine Kommentare

Och wie schaaade! Das hätte so geil werden können!

Der Wetterbericht war ziemlich eindeutig, möglichst früh starten, nämlich sobald die Inversion weggeheizt war und dann ein schneller Task! Nachdem wir dann leider doch wieder ewig auf das Öffnen des Startfensters warten mussten, bin ich möglichst früh rausgestartet und konnte mich auch gleich gut positionieren. Die Zeit zwischen Window Open und Rennbeginn war mit 30 Minuten heute sehr kurz und so bin ich direkt nachdem ich ein bisschen Höhe gesammelt habe, gleich weiter in Richtung Startlinie geflogen. Dort stand dann auch eine Monsterthermik die mich und eine Handvoll Mitstreiter bis an die Basis auf knapp 2500.

Ich wäre dann fast sogar noch zu früh losgeflogen, weil ich die Startzeit falsch im Vario eingetragen hatte, als aber niemand Anstalten machte, die Startlinie zu überfliegen, hab ich einfach nochmal abgewartet bis dann über Funk die korrekte Startzeit – 10 Minuten später – nochmal angesagt wurde. Gemeinsam mit meinen paar Mitstreitern sind wir dann nach Orpierre geflogen, wo wir gemeinsam mit ein paar Raubvögeln schnell wieder Höhe machen konnten, es ballerte wie Sau. Ein Blick auf den Chabre zeigte, dass die meisten Teilnehmer zu dem Zeitpunkt noch direkt über dem Startplatz hingen, was bedeutete, dass wir schonmal einen fetten Vorsprung rausgeflogen hatten! Sehr geil!

Mit reichlich Höhe und voll im Beschleuniger stehend ging es dann Richtung “Volcano”, innerlich jubilierend weil ich mich schon mit dem Führungspulk im Ziel gesehen hab.. aber dann schlug das Schicksal zu.. die Wolke über Orpierre hatte sich geöffnet und fette Schauer hingen über dem Fluggebiet, der Task war gestoppt.. und weil zuwenige Piloten zuwenig Strecke gemacht hatten, wurde der Task dann auch komplett gecancelled, also keine Punkte für niemanden ***seufz***!

Immerhin, das waren unheimlich schöne Impressionen, mehr als 100 bunte Schirme die tief über Laragne-Montéglin fliegend den Landeplatz beim Camping ansteuerten. Bis dahin bin ich gar nicht mehr gekommen, dafür habe ich den offiziellen Nord-Landeplatz kennenlernen können.

Trotz der Menge an Fliegern die gleichzeitig zum Landen kamen, ging alles sehr diszipliniert von statten – allen Piloten ein fettes Kompliment dafür!

Sehr sehr schade.. das hätte so ein geiler Task werden können! Hoffen wir auf morgen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.