Runterflieger

Juli 19, 2018
von Iarexx
Keine Kommentare

19.07.18 Tegelberg

Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn heute nochmal die tollen Flugbedingungen von gestern da gewesen wären.. schon das Wolkenbild zeigt, dass sich thermisch heute bedeutend weniger tut als gestern. Ich bin mittags am Berg und auch die Flieger, die schon draußen sind, zeigen nur zähes Steigen an. Gemeinsam mit ein paar Fliegerkollegen schauen wir uns das Starttreiben an. Manchmal müssen wir fliehen und uns den Anblick ersparen.. wirklich erstaunlich, dass es nicht reihenweise Schwerverletzte und Schlimmeres am Tegel gibt..

Als der Wind zunehmend auf Ost dreht, mache ich mich auch startklar. Als ich dann bereit dort stehe, kommt der Wind natürlich wieder aus Nord, das war’s also mit meiner Oststart-Premiere. Auf Nord komme ich sofort und sicher raus, aber es ist alles ein bisschen bäh, vom starken Nordost-Wind zerrissen.

Ich fliege recht unmotiviert nach Buching, dort wird ein wenig gesoared, allerdings können die Flieger da unten nicht wirklich Höhe machen, da ich keine Lust auf’s Absaufen hab, fliege ich wieder zurück. Am Jagdberg geht’s nochmal rauf, ich fliege weiter zum Rohrkopf, da ist es auch ziemlich bockig. Gleiches gilt für den Westgrat, alles irgendwie unschön.

Ich beschließe zu landen, auch hier sind die Bedingungen einigermaßen sportlich.

Jetzt könnte man ein wenig groundeln, allerdings kommen jetzt reihenweise andere Piloten rein geflogen, die auch nur noch mäßig Lust hatten.. hoffentlich wird das morgen besser, bevor am Wochenende der große Regen kommt!