Runterflieger

Gleitschirm Blog

30.06.19 Chabre

| Keine Kommentare

Endlich wieder Chabre Open! Ich bin schon eine Woche früher angereist um mit meiner besseren Hälfte ein paar schöne Tage zu verbringen. Der Wettergott meinte es allerdings “zu gut” mit uns, bei Temperaturen von bis zu 45°C beschränkten sich unsere Aktivitäten darin, in den Gorges de la Méouge zu liegen und uns dauerzukühlen.

Am Samstag geht es dann aber endlich los mit den Tasks! Mit großen Erwartungen und ein bisschen Sorge, beobachten wir die schon Mittags stark entwickelten Cumuli.. ich trödele ein bisschen vor dem Start und hänge gleich etwas hinterher, auch wenn die Bedingungen wie erwartet stark sind.

Das Fliegen ist superangenehm, besonders, weil man endlich mal ein wenig der Hitze entkommen kann. Ich drehe unter einer fetten Wolke und bin zu unvorsichtig. Den letzten Kreis hätte ich mir sparen können, trotz Full-Bar und eingeholten Ohren treibt es mich ins dunkle Nichts.. mit viel gutem Willen kann ich jedoch behaupten, immer Erdsicht gehabt zu haben! Nichts wie weg da!

Es geht ganz gut und ich surfe so den Task for mich hin, ein Blick zurück zum Chabre zeigt, dass die Bedingungen dort nicht mehr fliegbar sind. Nach ca. 40km erwischt es uns dann, die Rennleitungen ruft Level 3 aus und der Task wird gestoppt.

Ich finde eine schöne Wiese und lande im stärker werdenden Talwind ein. Sehr schade, denn das Fliegen heute war superschön!

Ich bleibe nicht lange allein, zwei weitere Piloten landen kurze Zeit später neben mir, zu dritt wartet es sich weitaus lustiger.

Morgen sollen die Bedingungen ähnlich sein. Etwa zwei Stunden nach Taskende geht dann auch im CampingPlatz ein Monstergewitter runter. Endlich ein bisschen Abkühlung!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.