Runterflieger

07.05.18 Tegelberg / Buchenberg

| 2 Kommentare

Fast drei Wochen sind vergangen seit meinem letzten Flug. In der Zwischenzeit war ich mit der Paragliding Academy am Gardasee, wo zwar viel geflogen wurde, ich aber am Landeplatz die Kamera bedient habe. So ist das halt manchmal mit dem Fluglehrerdasein..

Gestern war der OAL Cup am Breitenberg, aber angesichts des doch sehr heftigen Nordwinds, habe ich es vorgezogen am Landeplatz gemütlich ein Stück Kuchen zu essen und den anderen beim Fliegen zuzuschauen.

Für heute waren ähnlich windige, im Tagesverlauf schlechter werdende Bedingungen vorhergesagt. Aus diesem Grunde mache ich mich schon sehr früh auf den Weg zum Tegelberg. Am Start ist von Wind noch nicht viel zu spüren, dafür dreht das bisschen was da ist lustig aus allen Richtungen. Die Flugschule Tegelberg gibt auf und wechselt den Berg, Manni ist so freundlich mich vorzulassen und so komme ich dann doch noch recht schnell in die Luft. Es ist ziemlich zäh, dafür aber schon stellenweise turbulent. Bisweilen fühlt sich der Luftraum fast ein bisschen leeig an. Ein knappes halbes Stündchen kann ich mich halten, am Boden hat der Wind schon aufgefrischt und ich entscheide mich, noch einen Flug am Buchenberg zu probieren.

Zwei Schulen sind am Start, aber als ich ankomme wird kaum noch gestartet. Ein Pilot startet mit einer um den Tragegurt gewickelten rechten Bremsleine, dazu noch ein kapitaler Verhänger. Der Start sieht schon ziemlich harakiri aus, die Bremsleine ist schnell wieder freigewickelt, aber dann soared der Pilot lustig ohne auch nur eine Anstrengung zu unternehmen, den Verhänger zu lösen.. tststs..

Ich starte und gewinne erwartungsgemäß schnell an Höhe. Zunächst habe ich gegen den Nordostwind noch Vorwärtsfahrt, aber wirklich smooth ist die Luft nicht. Als der Wind weiter zunimmt, fliege ich raus in Richtung Buching. Das Vario zeigt noch 3km/h Vorwärtsfahrt, so macht das keinen Spaß. Ich lande und unterhalte mich am Landeplatz mit Birgit und Ralf von der 1. DAeC Gleitschirmschule. Die haben die Hoffnung für heute inzwischen auch aufgegeben.

Wir beobachten noch zwei abenteuerliche Freifliegerlandungen.. Starkwindlandungen wollen auch geübt sein.

2 Kommentare

  1. Hi Alex,

    sag mal Du bist doch mal nen Swift 4 MS geflogen, wen ich recht erinnere. Hast Du den noch bzw. magst Du den verkaufen?

    Viele Grüße

    • Hi Christoph,

      den Swift 4 MS hab ich schon vor fast zwei Jahren verkauft. Der Swift 4 S ist im letzten Dezember verkauft worden.. aber ja, war echt ein toller Flügel.

      Lieben Gruß,

      Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.