Runterflieger

Gleitschirm Blog

Höhe 3 – Kaltstart und Heißfliegen

| Keine Kommentare

Der Wettergott hatte für unsere dritte Höhenschulungsgruppe in diesem Jahr nur bestes Flugwetter vorgesehen. Das freute insbesondere unsere neu hinzu gekommenen Schüler aus Höhe 2, die ja bekanntlich vom Wetterpech verfolgt waren und gar nicht in die Luft gekommen waren. Das sollte in dieser Woche anders werden!

Gleich am ersten Tag waren wir in Ratholz erfolgreich, nach der Besichtigung des Landefelds ging es gleich mit Hristo an den Startplatz, der uns sogar mit einem Hauch Wind von vorne begrüßte. Mit schneller Taktzahl kamen dann auch die Piloten bei mir an und machten ihre Sache bei der Landung durchweg sehr gut. Ich war froh über jede Beschäftigung, denn der aufkommende Ostwind war so eisig, dass mir trotz strahlendem Sonnenschein die Knochen einfroren! Brrrr…!!!Als der Ostwind dann zu stark zum Fliegen wurde, waren wir alle froh in der warmen Flugschule mit angenehmer Theorie weitermachen zu können!

Am zweiten Tag hatten wir dann Gelegenheit, unser neues Fluggebiet Sinswang einzuweihen. Die Rotmilane haben uns dort fleißig die Thermik angezeigt und so konnten auch unsere Schüler erste Erfahrung in Sachen “steigender Luft” sammeln, während  ich auch an diesem Tag mit der Kälte des eisigen Ostwinds kämpfen musste.

Darum war ich auch erst so richtig wieder mit dem Wetter versöhnt, als für den dritten und vierten Tag ein schwächer werdender Wind angekündigt war. In Ratholz war morgens zwar noch alles wie gewohnt steinhart gefroren, aber mit den ersten Sonnenstrahlen tauten sowohl die Wiese als auch der Landelehrer wieder auf. Und da unsere Schüler inzwischen schon so etwas wie eine Routine entwickelt hatten, konnte ich meine Arbeit mehr und mehr auf die Beobachtung und das anschließende Loben meiner Schäfchen beschränken.

Am finalen Sonntag, nachdem fast alle ihre Theorieprüfung bestanden hatten, hatten so gut wie alle Piloten schon ihr Wochenziel von 15 Flügen erreicht oder sogar übertroffen. Und so haben alle nur noch so zum Spaß nochmal 4-5 Flüge “draufgelegt”. Hristo und ich waren mit der gebotenen Leistung am Start- und am Landeplatz mehr als zufrieden, so dass wir alle Flieger mit einem guten Gefühl zur Alpinschulung weiterempfehlen können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.