Runterflieger

30.11.18 Buchenberg

| Keine Kommentare

Gestern am frühen Nachmittag kam schon der heiß ersehnte AirDesign Susi3 Tester von der Flugschule Hochries. Schnell das kleine Päckchen in den Rucksack und ab zum Buchenberg. Auf dem Weg hinauf kamen mir schon drei desillusionierte Flieger entgegen die angesichts des starken Rückenwinds ihre Startambitionen aufgegeben hatten. Aber ich war ja noch auf dem Weg hinauf mit einem Funken Resthoffnung im Herzen. Oben angekommen dann die Ernüchterung, 20er Böen aus Süd, an Starten nicht zu denken. Als ich eine gute halbe Stunde später wieder unten bin, hat der Wind laut Wetterstation fast bis auf Null nachgelassen, aber was nützt das!

Heute kam der angekündigte Regen etwas später, für mich die Gelegenheit, mein Glück am Buchenberg nochmal zu versuchen. Viel zu tragen hatte ich bei einem Schirmgewicht um die 2kg jedenfalls nicht, den Helm hab ich der Einfachheit halber heute auch mal daheim gelassen.

Als ich am Startplatz ankomme, bläst der Wind schon wieder leicht von hinten, das gibt’s doch gar nicht!! Ich treffe Martin, der ohne Schirm unterwegs ist und einen Gipfelcappuchino geniesst. Während wir ein bisschen reden, dreht der Wind wieder, jetzt schaut es schon deutlich besser aus. Mit ein bisschen Seitenwind starte ich raus.

Oha! Die Susi braucht dann doch ein bisschen mehr Geschwindigkeit zum Abheben, so ganz ohne Wind von vorne, muss ich die Beine ordentlich in die Hand nehmen. Aber dafür macht sie in der Luft dann richtig Spaß, die kleine ist mit einem Affenzahn unterwegs und fliegt sich wie ein GoKart.

Bei der Landung möchte die Susi ordentlich geflared werden, ansonsten wird das ganz schön schnell beim Aufsetzen. Für den ersten Flug hatte ich schon mal ordentlich Spaß, gerne würde ich das Schirmchen auch mal bei mehr Wind ausführen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.