Runterflieger

09.10.18 Tegelberg

| Keine Kommentare

Für heute schaut das Wetter ähnlich aus wie gestern, ich überlege noch, ob ich einen Versuch am Breitenberg unternehmen soll, entscheide mich dann doch wieder für den Tegelberg. Als ich am Start eintreffe, ist fast nichts los. Ein Touri-Flieger ist so nett mir den Schirm auseinander zu ziehen, dafür kriege ich aber dann auch ungefragt jede Menge Start- und Flugtipps.

Der erste Flug ist schnell vorbei, Dirk kommt auch an den Tegel und gemeinsam fahren wir hoch. Im zweiten Versuch müssen wir bis zum Jagdberg vorfliegen um dort ein Loch in der Wolkendecke zu finden. Anschließend versuchen wir es kurz an der Hornburg, bevor wir dann beide noch recht tief zum Westgrat fliegen und dort tatsächlich noch ein paar Minuten Flugverlängerung finden.

Der dritte Flug lässt gleich den Einstieg am Westgrat zu, das Wolkenloch ist klein, man muss schon höllisch aufpassen um nicht plötzlich im Dunkeln zu stehen, macht aber irre viel Spaß.

Zum Finale wird die Wolkendecke sogar noch ein bisschen kompakter, ich hangele mich am Jagdberg in Hangnähe hinab ins Freie, ein paar Mal muss ich trotzdem nach GPS fliegen, ein bisschen unheimlich ist das schon!

Wieder mal ein schöner Herbstflugtag!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.