23.11.17 Buchenberg

Der November ist dieses Jahr mehr so was für geduldige Piloten. So richtig viele flugfähige Tage waren bislang noch nicht drin und gestern hab ich mir dazu noch selbst ein Ei gelegt als ich dem Wetterbericht Glauben geschenkt und meinen Schirm im Keller gelassen habe. Ohne Ausrüstung bin ich schnell mal auf den Buchenberg gesprungen nur um oben zu sehen dass bei strahlendem Föhnhimmel der Wind perfekt auf Nord anstand.. ja so ein Mist!

Heute bin ich mit Dirk nochmal am Buchenberg verabredet und hoffe auf ähnliche Verhältnisse wie gestern. Es ist im Vergleich zum Vortag etwas bewölkter, aber mein Thermometer zeigt beeindruckende 14°C an! Wir nehmen den Kulturenweg hinauf und lassen es ganz entspannt angehen. Oben sind erstaunlich viele Touristen die an der geschlossenen Hütte sitzen und die Sonne genießen. Als wir ankommen zeigt der Windanzeiger Rückenwind, na prima! Aber schon kurze Zeit später dreht der Windsack wieder und zeigt für den Weststartplatz annähernd ideale Bedingungen!

Schnell habe ich ausgelegt und die Ausrüstung fertig gemacht. Der Start ist bei den Verhältnissen ein Kinderspiel und als ich raus fliege piepst es sogar.. unglaublich! Für ein paar Soaringschleifen reicht’s und ich genieße jede Sekunde!

Am Landeplatz ist der Wind auch recht unentschieden, aber dafür auch nicht stark und so darf heute jeder einlanden wie er will. Dirk kommt kurze Zeit nach mir rein und grinst ebenfalls von Ohr zu Ohr!

Schnell ist wieder zusammengepackt und während ich mich auf den Heimweg mache, läuft Dirk noch ein zweites Mal hoch weil’s einfach so schön war!

Dieser Beitrag wurde unter Abgleiter, Hausbergfliegen, Hike & Fly veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.